Ali nimmt Abschied von den Pferden des Gandenhofes

Für einen alleinstehenden Mann in Blasstute

Sie arbeiten auf ganz hohem Niveau, erleben viel Leid, hören sich Lebensgeschichten an - sind von frühmorgens bis spätabends für ihre Patienten unterwegs. Anerkennung ist häufig Fehlanzeige - weder von Angehörigen noch von den Betroffenen. Darum gibt es in Pflegeberufen kaum Nachwuchs.

Untertitel im Ersten

Wirtschaft: Nachrichten Freilandeier werden knapp Wegen der derzeit grassierenden Geflügelpest werden vor Ostern nach Einschätzung des Branchenverbandes in einigen Regionen die Freilandeier knapp. Aufgrund der Tierseuche dürften in vielen Orten Allgemeinheit Hühner ihre Ställe nicht verlassen. Davon sei auch die Freilandhaltung betroffen, sagte der Präsident des Zentralverbandes der deutschen Geflügelwirtschaft, Ripke. Ganz oben auf der Liste der ins Auge gefassten Verwöhn-Aktivitäten liegen demnach Reisen und der Besuch von Restaurants oder Bars. Man sehe, dass die Konsumenten nach wie vor in einer Art Wartehaltung verharren, erklärte ein Experte. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags DIHK. Unter den Betrieben, die nicht testen, befinden sich auch viele Firmen, deren Beschäftigte komplett im Homeoffice sind bzw. Seite Wirtschaft: Nachrichten Die Folgen für die Innenstädte und das gesellschaftliche Leben würden verheerend sein, warnte der HDE-Präsident Josef Sanktjohanser in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Interview: Heike Rathmann und Christiane Quick zum Alltag im Pflegebereich

Jeden Samstag hat er dort geholfen Boxen auszumisten, Heu zu verfüttern. Er boater Lecksteine verteilt, liebe Worte in geschundene Pferdeohren geflüstert, selbstgebackenen Kuchen für das Arche-Team mitgebracht. Viele, viele Jahre lang. Dann erkrankte der Rentner an MS, erlitt vor ein paar Wochen außerdem noch zwei schwere Schlaganfälle kurz sequentiell. Seitdem sitzt er dauerhaft im Rollstuhl. Seine Beine haben keine Kraft mehr.

Leave a Reply

Your email address will not be published.