Frankreich macht Schluss mit einvernehmlichem Sex mit Kindern

Mädchen Online österreichischen Sex Zustimmung Freude

Sabine Hertel Willst du f? Bekommst iPhone! Einige traf der Fake-Kicker. Nun stand er wegen Vergewaltigung vor Gericht. Dazu offerierte er ohne Umschweife iPhones, AirPods und Geld gegen Sex mit jungen Mädchen — und Dutzende nahmen zu ihm Kontakt auf. Zumindest fünf von ihnen folgten dem jungen Mann dann in den Keller eines Abbruchhauses.

Navigationsmenü

Mitmachen Sex braucht die Zustimmung von beiden. Muss künftig ein Beschuldigter seine Unschuld beweisen? Oder braucht es einen Vertrag vor dem Sex?

Verwandte Artikel

Berg Wien. Die Österreicherinnen erleben im Durchschnitt ihren ersten Geschlechtsverkehr deutlich früher als noch die jetzige Oma-Generation. Mit 16,7 Jahren hat ein Mädchen in Österreich im Schnitt das erste Mal Sex. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Marketagent.

Macron: Wir glauben euch

Frankreich will nun erstmals explizit ein solches Schutzalter gesetzlich festschreiben, am Donnerstag berät die Nationalversammlung darüber in erster Lesung. Anlass ist eine beispiellose Serie von Missbrauchsvorwürfen, auch gegen Prominente. In Frankreich tobt seit Jahresbeginn eine zweite MeToo-Debatte. Dabei steht nicht mehr Missbrauch all the rage der Filmbranche im Mittelpunkt, sondern Pädophilie, Inzest und sexuelle Gewalt in Familien. Eine Reihe bekannter Persönlichkeiten steht am Pranger — Politikwissenschafter, Schauspieler und Vertreter der Filmbranche. Ihre Kinder oder sonstige Schutzbefohlene werfen ihnen sexuellen Missbrauch oder zumindest seine stillschweigende Duldung vor.

Leave a Reply

Your email address will not be published.