Tonspur Wissen - Corona-Fragen

Wie man einen Ausspannen

Virologen als Popstars — wie kommuniziert die Wissenschaft in Corona-Zeiten? Der bekannte Viren-Experte Jonas Schmidt-Chanasit fordert deshalb mehr Schutz für Forscher: Wissenschaft braucht einen geschützten Raum, auch um Erkenntnisse ausdiskutieren zu können. Die Psychologin Cornelia Betsch von der Universität Erfurt erklärt, Wissenschaft zum Anfassen sei konkreter, wenn die Menschen zu einzelnen Personen eine ähnliche Beziehung aufbauen könnten wie zum Lieblingshelden in einer Serie.

Unsere Idee

Und er wird immer wieder auf der Bühne erscheinen - und wie lange noch ignoriert werden können? Unser Apothekensystem - aus lange vergangenen Zeiten stammend, bereits durch GMG, Rabattverträge, Retax-Finessen, überbordernde Bürokratie und Regulierungswut völlig aus der Zeit gefallen und insuffizient. Persönlich haftend mit Haus und Hof, dabei aber stets strammer in einen immer mehr unternehmerische Bewegungsfreiheiten verhindernden Schraubstock eingespannt werden? Unsere Festpreise und Festhonorare entpuppen sich perspektivisch als leere Hülle.

Warum sich Grundeinkommens-Gewinnerin Manuela eine Veränderung der Arbeitswelt wünscht.

Sondern jemanden, der einfach nur bei mir war und es ausgehalten hat, dass ich alles rausgelassen habe. Je mehr man versucht, das mit Trost wenig ersticken, desto mehr staut es sich. Wenn jemand auf so eine erdrückende Weise tröstet, das habe ich gelernt, kann er nicht mit dem Schmerz des anderen umgehen und tröstet eher sich selbst. Viel hilfreicher als all the rage Watte gepackt zu werden, fand ich es, wenn einer meiner Freunde außerdem mal etwas Unbequemes gesagt hat. Das Buch über den Geliebten und den Verlust ist gerade auf Deutsch erschienen: Logbuch eines unbarmherzigen Jahres. Es ist für die Familie und die Freunde kaum auszuhalten, wie schlecht es einem geht.

Leave a Reply

Your email address will not be published.