Asexualität: Wenn Menschen keine Lust auf Sex haben

Ich bin ein Kunstprojekt

Von Michael Frantze Nicht selten ist der Reiz des Neuen und Unbekannten der Grund für eine Affäre. Denn eine Affäre verleiht einem das Gefühl, endlich wieder bewundert und begehrt zu werden, und zwar so wie es eigentlich der Partner tun sollte. Zudem nährt diese Art von Aufmerksamkeit das Gefühl, etwas Besonderes zu sein und Verstanden zu werden. Es ist sicherlich auch nur die Lust am Verbotenen, egal aus welchen Gründen auch immer. Kurzum: Eine Affäre schafft in jedem Fall Veränderungen, die auch eine zerstörerische Wirkung auf die Beziehung haben können.

Was genau bedeutet Affäre?

Komplexe Beziehungen in Corona-Zeiten: Verbotene Liebe Direkten Kontakt erlaubt der Staat wenig: Kernfamilie, Lebenspartner. Was aber, wenn die Circumstance komplizierter ist? Die Liebe sucht sich ihre Wege. Nicht immer führen sie zum Ziel Illustration: Stephanie F. Scholz Es ist zu früh zu sagen, was sein wird. Noch werden Allgemeinheit Fetzen, in die der eingefahrene Lebensrhythmus der Menschen durch die Coronakrise gewitzt ist, neu zusammengesetzt, irgendwie gekittet und geklebt, der Alltag, die Sorgen, der neue Alltag, die neuen Sorgen. Denn wird vielleicht nichts mehr, wie es vorher war, aber vor allem jetzt gerade ist alles anders, egal, ob es darum geht, wie wir herstellen, einkaufen, zusammen sind und auch: wie wir lieben. Da gibt es welche, die haben es jetzt sehr gut: Wer sich liebt und gern zusammen ist, auch so gern noch, dass das die Wahrheit ist und keine Floskel, der schafft jetzt vielleicht endlich mal die Schachpartie oder die Diskussion über den letzten Film bei einem Glas Baileys. Den gibt es jetzt sogar mit Eiswürfeln, weil man schon am Nachmittag daran gedacht hat, wie schön es am Abend wäre, bei einem Glas Baileys mit Eiswürfeln beisammenzusitzen und dann sogar die Möglichkeit hatte, kleine Wasservierecke ins Eisfach zu setzen.

Verlangte ich nach einem anderen Mann in mir?

Und zwar nicht nur, weil sie gern mit ihnen vögeln wollen. Nein, diese Frauen schaffen es, dass selbst Allgemeinheit ewigen Junggesellen plötzlich von gemeinsamen Kuschelabenden und Ikea-Ausflügen träumen. Ich habe all the rage meinem Freundeskreis zwei, drei solcher Frauen, von denen sämtliche Männer in Sekundenschnelle verzaubert sind. Fasziniert beobachte ich, wie sie von Verehrer zu Verehrer und von Beziehung zu Beziehung gleiten. Was haben diese Frauen an sich, das Männer alle so machtlos in ihren Bann zieht? Auch wenn ich mich für sie freue und ihnen ihr Glück gönne, bleibt ein kleiner Stich zurück: denn ich bin nicht diese Sorte Frau. Ich habe bisher vor allem das Glück gehabt, die Lückenfüllerin zu sein.

1. Ihr habt keine ‘Dates’

Das Dilemma der Mingles: Sex und Kuscheln auf dem Sofa? Klar wollte Marnie das. Wenn sie an seiner Seite ein Fest geben würde, könnte doch das Verhältnis zu diesem Mann endlich offiziell den Beziehungsstatus erreichen! Man kann es Halb-Beziehung nennen — oder außerdem Mingle-Dasein. Irgendwie ist man offiziell mehr Single, vermischt diese Lebensweise aber mit der eines Pärchens. So trifft be in charge of einen Menschen, den man anziehend findet, man lernt sich kennen, mag sich, küsst sich. Manchmal geht man außerdem ins Kino, manchmal telefoniert man, manchmal hört man aber auch ein paar Tage nichts voneinander. Anzeige Während das so dahinplätschert, kommen irgendwann diese Fragen auf: Was ist das jetzt eigentlich?

Leave a Reply

Your email address will not be published.